Termine

Der Tragödie erster Teil

Faust, ein Forscher und Lehrer zieht Lebensbilanz. Er ist unzufrieden: Als Wissenschaftler fehle es ihm an tiefer Einsicht und brauchbaren Ergebnissen und als Mensch sei er unfähig, das Leben in seiner Fülle zu genießen. Tief deprimiert und lebensmüde verspricht er dem Teufel Mephisto seine Seele, wenn es diesem gelingen sollte, Faust von seiner Unzufriedenheit zu befreien.

 

Eine bittere Komödie, in der die Autorin das Zerbrechen einer langjährigen Männerfreundschaft beschreibt. Auslöser dafür ist ein monochromes Bild, das sich einer der Freunde für eine Riesensumme gekauft hat. An diesem Bild entzündet sich der Streit zwischen den drei Freunden, in dessen Verlauf sich das Leben der drei und ihre gegenseitigen Beziehungen grundlegend ändern werden.

In ihrem neuen Programm verbinden Wildes Holz Höhenflüge mit Tiefgang und Kraft mit Finesse. Von der klassischen Hochkultur zu den Niederungen der Popmusik ist es hier nicht weit: Menuett und Madonna trennt nur ein Saiten-Sprung und eine Blockflöte kann
problemlos sowohl eine E-Gitarre als auch eine Rock Röhre ersetzen. Geheimnisvoll und vieldeutig klingen die eigenen Kompositionen, wild und zugleich zart können sie sein.

Kalli wünscht sich sehnlich ein Monster. Einen Hamster oder einen Hund, das hat ja jedes Kind. Aber ein schneckenhaftes Monster, das wäre was!

Glücklicherweise beschließt zur gleichen Zeit das Erdmonster Zottelkralle bei Kalli einzuziehen. Die nacktschneckigen Menschen sind zwar etwas seltsam, findet Zottelkralle – aber Kallis Mutter spielt so wunderbar Klavier und überhaupt haben sie schaurig-tolle Sachen wie Seife und Eisschränke mit Torten drin...

Preis: 
€8.00
Preis ermäßigt: 
€5.00
Sonntag, 2. Dezember 2018 - 16:00
Sonntag, 23. Dezember 2018 - 16:00
Samstag, 23. März 2019 - 16:00

Lieder, Texte & Tanz

Lena Veit

Internationaler Frauentag

Wir haben die Wahl - Wir feiern!

Lena Mendelson singt
wortstark liest
alle tanzen

Am Freitag, 08.03.2019 im fest.spiel.haus, Beginn um 20:30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, open end

„Wacht auf, Eure Träume sind schlecht“ mahnte einst Günter Eich. Heute halten viele den Satz für reißerische Panikmache. „Wir wollen das nicht mehr, dass uns jemand aus unseren schönen digitalen Tagträumen rüttelt. Lasst mich in Ruhe!“ Ihr könnt mich mal, kritzelt der Deutsche Michel auf seinen Wahlzettel. Schlechte Nacht Deutschland!
 
Es gibt die Tradition des Aschermittwochs der Künstler. Der 6. März ist der Auftakt, um diese Idee neu zu beleben. Ein Treffen aller Künstler, ein Kunstgenuss für alle. Wir gestalten Zukunft!

Rock

„Wund- und Heilsalbe für die Ohren!“ So lautet das Motto der Altensteiger Band Dr. Gonzo. Mit handgemachtem Rock und Blues und breitem Repertoire können Jung und Alt auf eine musikalische Heilung hoffen.

Repertoire:
Die Ärzte,  Billy Idol, Three Doors Down, Alex Clare, Mando Diao, Die Toten Hosen, The Who, Blues Brothers, Iggy Pop Doobie Brothers, Robben Ford,  Eagles, Walk The Moon etc. etc.

 

Century-Party

Wir  laden Euch herzlich zur 60er, 70er, 80er und 90er-Party ins fest.spiel.haus ein. Es werden die Djs und Djanes in ihren Plattenkisten wühlen und das Beste, Grandioseste, Bombastischste und Rockigste aus den Jahrzehnten auflegen und dabei Stück für Stück näher an die Gegenwart rücken.
Also schmeißt Euch in Euer 60er-,70er-,undsoweiter-Outfit und feiert mit uns die musikalische Jahrtausendwende!

Blues & Balladen

Broken Heart nähert sich der Musik von Willy DeVille mit größtem Respekt. Aber auch größter Authentizität. Sparsam instrumentiert liefert vor allem der Steinway-Flügel das Fundament der Musik. Begleitet vom Kontrabass und der akustischen Gitarre lassen sich so die Geschichten von der mehr oder weniger glücklichen Liebe, von gescheiterten Existenzen, vom Leben auf der Straße und dem oftmals gebrochenen Herz erzählen. Geschichten, bei denen durchaus sogar der Himmel stehen bleibt: "One dream of my life, one night in eternity, the wind whispers soft to me, and heaven stood still".

Seiten